14.03.2019 - Kommunalwahl

Neue Kita-Konzepte sollen Alt und Jung zusammenbringen

Ricardo Schramm, Stadtratskandidat für die „Freie Liste Motor Görlitz“ arbeitet als Sozialassistent und absolviert derzeit eine weitere Ausbildung zum Erzieher. Aus seinen praktischen Erfahrungen mit der Görlitzer Kita-Landschaft setzt er sich für Verbesserungen ein:
 
„Die kommunalen Kitas in Görlitz sind zwar in jedem Stadtviertel vertreten. Jedoch geht der Bedarf nicht mit der Fluktuation einher. Es fehlen nachweislich in der Innen- und Südstadt Kita-Plätze. Hier müssen wir als Stadt Görlitz nachsteuern.
 
Wünschenswert wäre eine übergeordnet arbeitender Kita-Förderverein mit integriertem Mängelmelder und eine Verknüpfung mit der Görlitzer Seniorenschaft. Eine Kita, integriert in ein Mehrgenerationenhaus, würde für Kinder, Eltern und Senioren einen Mehrwert bringen und wäre ein gutes Signal für mehr Miteinander und weniger soziale Kälte.
 
Wir haben ab Juni die Möglichkeit, die Weichen zu stellen. Der Landeszuschuss pro Platz und Kind wird sich um 300 Euro erhöhen und über das „Gute-Kita- Gesetz“ und das Kinderförderungsgesetz ist eine Finanzierung möglich. Es bedarf guter Konzepte und einer klugen Fördermittelakquirse.“

Weitersagen, teilen & mitentscheiden!